top of page

Amtsantritt des neuen Generalpräsidenten, Juan Manuel Buergo Gomez, am 09. September 2023



ein vinzentinischer, transparenter und demokratischer Übergang.


Die Zeremonie fand am liturgischen Festtag Ozanams zu Füßen von Saint-Vincent-de-Paul statt.

Der Internationale Generalrat, das Zentrum der weltweiten vinzentinischen Bewegung wurde am 21. Juli 1839, also vor 184 Jahren, gegründet. Während dieser Zeit haben mehrere Generalpräsidenten über die Geschicke der Gesellschaft von Saint-Vincent-de-Paul gewacht. Am 9. September war der 17. Generalpräsident, Mitbruder Juan Manuel Buergo Gómez, an der Reihe, sein Amt im Rahmen einer bemerkenswerten Zeremonie anzutreten, die live auf Ozanam TV übertragen wurde.


Das Ereignis fand in der Kapelle Saint-Vincent-de-Paul in Paris statt, wo der unbestechliche Körper des Patrons der Nächstenliebe ruht.





Gemäß der Regel findet die Amtsübernahme immer am 9. September statt, dem liturgischen Datum des seligen Antoine-Frédéric Ozanam. An der Veranstaltung nahmen die Vorsitzenden und Vertreter mehrerer Oberster Räte teil, darunter die Obersten Räte von Australien, Brasilien, den Vereinigten Staaten, England-Wales und Frankreich, sowie weitere Gäste, Ordensleute und Vinzentiner aus Paris.


Die Heilige Messe wurde von Pater Andrés Motto, CM, Internationaler Geistlicher Rat, zelebriert und von anderen Priestern konzelebriert: In seiner Predigt betonte Pater Motto, dass "die Nächstenliebe etwas Dauerhaftes und Inhärentes im Leben der Kirche und insbesondere im vinzentinischen Leben sein muss, weil Nächstenliebe und Gerechtigkeit das Herz des Evangeliums sind".






In seiner bewegenden Abschiedsrede dankte Mitbruder Renato Lima allen für ihre Unterstützung, insbesondere seiner Familie, den Mitarbeitern, dem Büro und den Obersten Räten. "Ich habe mich mit Leib und Seele diesem edlen Dienst hingegeben. Ich habe versucht, mein Bestes zu geben, trotz meiner Grenzen und Fehler", sagte er. Er nutzte die Gelegenheit, um Frankreich eine große Ehre zu erweisen und einige der Errungenschaften seiner Amtszeit aufzuzählen. Mit Blick auf den neuen Präsidenten versicherte Mitbruder Renato schließlich, dass er ein "treuer, diskreter und loyaler Unterstützer" sein werde, und wünschte, dass Gott den neuen Weltführer der SSVP segnen und inspirieren möge.


Motto des neuen Generalpräsidenten: „Seht, wie sie sich lieben“


Generalpräsident Juan Manuel Buergo Gómez gab das Motto der neuen Verwaltung bekannt: "Seht, wie sie sich lieben" (ein Satz, der von Ozanam in einem Brief erwähnt wurde, den er 1853 in Pisa, Italien, schrieb).


Er stellte die Grundzüge des neuen Vorstands vor und betonte die Freundschaft und den Geist der Brüderlichkeit, des Gebets und der Einheit, der in den Konferenzen herrschen sollte.


"Der wichtigste Punkt in unserem Programm ist die spirituelle Stärkung der Mitglieder der SGVP", sagte er. Er schloss: "Ich möchte besonders unseren Ehefrauen und Ehemännern danken, die geduldig unsere Abwesenheiten und manchmal auch Änderungen in der Familienplanung ertragen".


Die Vinzenzgeschwister aus Österreich wünschen unserem neuen Generalratspräsidenten Gottes Segen in seinem Wirken und Gesundheit und Tatkraft in seinem vinzentinischem Tun.

Kommentare


bottom of page