top of page

1.000 Menschen besuchten das VinziFest in Graz



„Setz‘ di her do neben mir!“ Unter diesem Motto lud die Vinzenzgemeinschaft Eggenberg – VinziWerke gemeinsam mit der Pfarre St. Vinzenz zum diesjährigen VinziFest. Dass das traditionelle Sommerfest in Eggenberg von Bewohner*innen und Freund*innen der VinziWerke vermisst wurde, bewiesen ausgelassene Stimmung und Besucherströme: 1.000 Besucher*innen kamen bei strahlendem Sonnenschein vorbei, um auch ein ganz besonderes Doppel-Jubiläum zu feiern.

Pfarrer Wolfgang Pucher mit Organisationsteam VinziWerke & Pfarre St. Vinzenz

Doppel-Jubiläum

Pfarrer Wolfgang Pucher, Gründer der VinziWerke, wurde vor genau 60 Jahren zum Priester geweiht, vor 50 Jahren wurde er zum Pfarrer von St. Vinzenz: „Bei meiner ersten Predigt in der Vinzenzkirche sagte ich zur Pfarrgemeinde: ‚Ich werde für euch alle da sein. Vor allem aber für jene, die nirgendwo sonst Hilfe finden.‘ Genau mit diesen Menschen feiern wir das VinziFest. Alt soll neben Jung, Reich neben Arm,“ unterstreicht Pfarrer Pucher die Bedeutung des VinziFestes.


Wiederkehrende Freude

Für Stimmung sorgten Schlagerstar Udo Wenders, die Balkan-Folk-Band Balkalito, die Marktmusikkapelle Kirchbach wie auch das Eggenberger Duo Kopa, durchs Programm führte ORF-Moderator Werner Ranacher. Kinder freuten sich über kunstvoll gestaltete Henna-Tattoos und einem Eiswagen von Charly Temmel, der beim VinziFest fast schon zur Grundausstattung gehört. Kostenlos konnten dank des vom Bürgermeisterinnenamt zur Verfügung gestellten Mittagessens alle Gäste mit Schnitzel und Salaten verköstigt werden. „Wir möchten allen Beitragenden ganz herzlich für ihre Mithilfe und ihre Spenden danken. Ohne euch könnten wir das VinziFest nicht auf die Beine stellen“, bedankt sich Pfarrer Pucher abschließend.

Wer wir sind

Die Vinzenzgemeinschaften sind Gruppen, die selbständig und unabhängig voneinander auf Basis der Ehrenamtlichkeit bemüht sind, Armen das Leben zu erleichtern bzw. sie wieder in die Gesellschaft einzugliedern.

Die VinziWerke sind 1990 aus der Vinzenzgemeinschaft Eggenberg entstanden, die sich um jene Menschen kümmert, die aus der Bahn geraten sind und deshalb in Armut leben. In den mittlerweile 40 Institutionen der VinziWerke in der Steiermark, Wien und Salzburg finden täglich bis zu 450 Personen Unterkunft und 1.700 Personen werden mit Essen und Lebensmitteln versorgt.



Comentarios


bottom of page